ZUKUNFT
iST UNS
IDEEN WERT

Biodiversität wird aktuell viel diskutiert - so auch am 11. September beim Symposium der IG FÜR in der Hessischen Landesvertretung in Berlin. Zehn Referentinnen und Referenten beleuchteten das Thema aus den Blickwinkeln von Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft, Landwirtschaft, Lebensmittelhandel und NGOs. Welche Verantwortung hat die Gesellschaft? Was muss die Politik tun? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit von Handel und NGOs? Was kann die Wirtschaft für den Schutz der Insekten tun?

In verschiedenen Workshops, die Nachwuchskräfte von REWE, EDEKA und tegut... gestalteten, tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Symposiums zudem aktiv zu den folgenden Themen aus:

-    Ich habe genug zum Essen, was interessiert mich der
     Rest?
-    Massentierhaltung - Masse ist klasse!
-    Warum züchten wir keine genmanipulierte Akkordbiene?

Hier die ersten Impressionen: