ZUKUNFT
iST UNS
IDEEN WERT

Organic lebt Veränderung... In den aktuellen Insights geht es um die neuen GRI Standards und darum, wie notwendig eine transparente  Nachhaltigkeitskommunikation ist und welche Vorteile für Unternehmen daraus entstehen.

organic recherchiert... In den neuen Insights geht es darum, wie die positive Wahrnehmung von Nachhaltigkeitsaktivitäten Verbaucherentscheidungen beeinflusst.

Die Ausstellung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen "Einfach machen – Ideen für nachhaltigen Konsum" kann noch bis zum 20. Dezember 2017 in Düsseldorf besucht werden.

Nach langer Diskussion haben wir uns entschlossen, die Ziele von dem in Berlin ansässigen Interessenverband zu unterstützen. Organic möchte sich einbringen in die vielfältigen Herausforderungen für eine nachhaltige Wirtschaft in Deutschland. Mit Spannung erwarten wir einen aktiven Dialog mit den Mitgliedern des Verbandes. Wir freuen uns auf die Zusammenkünfte.

Heute trafen sich die Geschäftsführer Thomas Wolff, Querbeet - Bio Frischvermarktung GmbH, Jo Schindler, motion events GmbH, und Paul Werner Hildebrand, organic Marken-Kommunikation GmbH, auf dem Pappelhof in der Wetterau.

Der Bio-Großhändler BODAN veranstaltete in Friedrichshafen/Bodensee seine alljährliche Fachmesse mit einem großen Zuspruch von Ausstellern und Einkäufern des Einzelhandels. Die Fokussierung auf den angestammten Naturkosthandel zeigte, welche Innovationskraft in dieser Branche steckt.

Wie eine Branche sich rasant wandeln kann, konnten die Besucher am Wochenende auf der einzigartigen Öko-Fashion-Messe INNATEX erleben. Wo vor einigen Jahren noch Schlabberlook zu besichtigen war, treten jetzt junge Start-ups und Fashion-Designer auf die nationale und internationale Modebühne.

In Berlin drehte sich alles um das Thema Umweltschutz: Denn Bundespräsident Joachim Gauck ludt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zur fünften ‪Woche der Umwelt.

Fruchtbarer Boden ist die Grundlage allen Lebens und dennoch bekommt er nicht die Aufmerksamkeit, die er verdient. Das will die Stiftung TRIGON mit ihrem Bodenfruchtbarkeitsfonds ändern. Damit möglichst viele davon erfahren, haben wir in den vergangenen Monaten fieberhaft am neuen Internetauftritt der Stiftung und des Fonds gearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Jedes Lebensmittel, das wir konsumieren, verursacht bei der Herstellung ökologische und soziale Kosten. Dennoch sind Lebensmittel billig wie nie. Wie kann das sein? Das ist das Thema der Verbraucherkampagne von Nature & More "Was unser Essen wirklich kostet", die wir mit einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit begleiten.